1. Veränderungen im Innenraum:

Beim Innenraum waren mir folgende Dinge sehr wichtig:
- Die Übername des CarPCs aus dem alten Kadett mit vielen Verbesserungen
- Eine Anlage die nicht bloß scheppert sondern richtig gut klingt (und das LAAAAUT!)! Also: ne Anlage, die sich von der Masse abhebt!
- Alltagstauglichkeit!!! Muss im Sommer schließlich jeden Tag damit nach Gersthofen!
- ein "wenig" Luxus (wie z.B. el. Fensterheber, el. Spiegel und ZV, die es beim Kadett GLS gab)
- ein LCD-Tacho mit Drehzahlsonne (muss noch verbaut werden)
- Schrothgurte für besseren Seitenhalt (im Moment nur Fahrerseite)
- ein 30er Victor-Sportlenkrad
- Ne gute Alarmanlage mit ZV-Ansteuerung (muss auch noch verbaut werden)

Hmm... nur: wie fühlt man sich in nem Raucherauto wenn man selber nicht raucht? Richtig...
Und deshalb mussten zuerst mal alle Teppiche, der Himmel und die Sitze raus!!! (beim Kadett ja kein Problem)

        

Den Geruch bekommt man leider nur mit nem guten Teppichreinigungsgerät, Reinigungsschaum und viel viel Zeit gut raus!
Naja dabei konnte ich wenigstens die Kabel (für die Anlage + die Drehzahl) gleich mal durchs Auto verlegen!



Zurück